hgp - Ihre Architekten aus Frankfurt am Main

Seit rund 60 Jahren besteht das Architektenbüro in Frankfurt am Main. Leitsatz der hgp.Architekten ist seither, möglichst nicht zu Architektur-Spezialisten zu werden. Um auch nach all den Jahren noch kreative und individuelle Gebäude zu entwerfen, setzen unsere Architekten sich nach wie vor mit jeder neuen Aufgabe, jedem Ort und der dazugehörigen Geschichte sowie den einflußnehmenden Elementen auseinander, um möglichst individuelle und einzigartige Entwürfe zu gestalten. Unser Architekten in Frankfurt am Main begleiten Sie ab dem Moment der Planung bis hin zur Bauleitung, um dem ganzheitlichen Aspekt eines Architekten gerecht zu werden.

Unser Büro befindet sich in Frankfurt am Main

Architekturgeschichte:

Nach dem 2. Weltkrieg hat sich das Stadtbild von Frankfurt am Main radikal geändert. Im Zuge des modernen Wiederaufbaus bekam Frankfurt am Main ein autogerechtes Straßennetz und eine moderne Altstadtbebauung. Von circa 3000 Fachwerkhäusern überlebte nur eines, das Haus Wertheym, die Kriege weitgehend unversehrt. Die Überreste der historischen Altstadt von Frankfurt am Main befinden sich am bekannten Römerberg. Die Grenzen der Altstadt entsprechen dem Verlauf der alten Stadtmauer aus dem 12. Jahrhundert, der Staufenmauer. In der Altstadt von Frankfurt am Main befinden sich auch der Frankfurter Kaiserdom und die berühmte Paulskirche.

Die heutige Innenstadt von Frankfurt am Main erlebte im frühen 19. Jahrhundert starke Veränderungen: Anstelle der Stadtbefestigung wurden die Wallanlagen als ringförmiger Park um die alte Stadt geschaffen. Der Stadtplaner Georg Heß verfasste ein Statut über das Design der Neubauten: Die Bauherren sollten sich an den Stil des Klassizismus halten. Diese Bestimmung gilt in Frankfurt am Main noch heute, auch wenn die Stadt wenige Ausnahmen zugelassen hat.

Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die Hauptwache zum Mittelpunkt der Stadt. Die Zeil wurde zur Hauptgeschäftsstraße. Eine radikale bauliche Veränderung in Frankfurt am Main wurde an der Einkaufsstraße Zeil vollzogen. Dort wurde 2009 auf dem ehemaligen Gelände der Hauptpost Frankfurt am Main und der Telekom das Einkaufszentrum MyZeil eröffnet, umrahmt von zwei Hochhäusern mit Büro- und Hotelnutzung.

Die nächste große Veränderung in Frankfurt am Main leitete 2010 der Abriss des Technischen Rathauses zwischen Dom und Römerberg ein. An dessen Stelle soll im Rahmen des Dom-Römer-Projekts der historische Grundriss der Altstadt mit rund 40 Gebäuden wieder entstehen. 15 Fachwerkhäuser werden originalgetreu rekonstruiert, darunter städtebaulich bedeutende Gebäude wie das Haus zur Goldenen Waage und das Haus zum Esslinger.

 

Architekten für Frankfurt am Main, Darmstadt, Mainz, Wiesbaden. Offenbach am Main, Hanau, Mühlheim am Main, Aschaffenburg, Bad Homburg, Gießen.

November 2017

Wettbewerb Neubau Stadtbücherei Hofheim

Im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsverfahrens mit Mehrfachbeauftragung sollte ein Entwurf für die neue Stadtbücherei Hofheim und für Gewerbeflächen erarbeitet werden.

Die Hofheimer Wohnungsbaugesellschaft als Bauherr hatte 5 Teilnehmer eingeladen.

An der städtebaulich sensiblen Nahtstelle zwischen Altstadt und Chinon-Center soll eine Ensemble entstehen, dass den Kellereiplatz einfasst und den Eingang zur Altstadt neben dem Kellereigebäude neu definiert. In der Bietergemeinschaft HGP Architekten Leben Kilian / Menzel Kossowski Architekten (Frankfurt / Darmstadt) konnten wir am 13.11.2017 unseren Entwurf vor dem Bürgerforum 2 in großer Runde präsentieren. Die Jury wird Ihre Entscheidung am 28.11.2017 bekannt geben.

Zur Wettbewerbsdokumentation der Stadt Hofheim

September 2017

Fertigstellung Gemeindehaus Hausen

Sanft strebt das Dach gen Himmel. Mit leichtem Schwung verbindet es Kirche, Kindergarten und neues Gemeindezentrum, überspannt den lichtdurchfluteten Hof. So verschmilzt das Trio zum Ensemble. Vorbild waren historische Hofreiten. 2,4 Mio. € hat der 2017 eingeweihte neue Mittelpunkt der ev. Gemeinde Hausen gekostet. Der Rohbau aus  40 vorgefertigten Fichtenholz-Teilen wuchs in nur zehn Tagen in den Himmel. Den Hof überspannt ein Dach mit acht Oberlichtern. Eine Glasfront weist zum Garten. Gegenüber wird das Atrium von der historischen Fassade der Kirche gefasst.

20.07.2017

Volkstheater Rostock

HGP Architekten übergeben die Funktionsstudie für einen Theaterneubau an den Aufsichtsrat des Volkstheaters Rostock. Mit großer Detailtiefe erstellt, bietet sie der Stadt Rostock die Grundlage für eine der größten Investitionen der letzten zehn Jahre.

 

Juli 2017

Zum Tode des Architekten Klaus Peter Heinrici

Er war nicht nur der Gründer dieses Büros, sondern uns vier Jahrzehnte lang auch Vorbild und Inspirator. Jetzt ist Klaus Peter Heinrici im Alter von 89 Jahren, nach langer schwerer Krankheit gestorben. In dankbarer Erinnerung verneigen wir uns vor seiner Lebensleistung. Was Klaus Peter Heinrici und seine Mitarbeiter von HGP von 1956 an schufen, hat das Bild Frankfurts entscheidend mitgeprägt.

Von ihm stammt das berühmte und zu seiner Zeit einmalige Nachttierhaus im Frankfurter Zoo; er verwandelte das Bockenheimer Depot vom Trambahn-Schuppen in eine inspirierende Theater-Spielstätte; nach seinen Plänen wurde das Fachwerkhaus Schwarzer Stern am Römerberg rekonstruiert; auf seinem Reißbrett entstand die Bethlehemkirche in Ginnheim mit ihrem markanten sechseckigen Grundriss und ebensolchem Turm.

Über 50 Neu- und Umbauten sowie Rekonstruktionen und tiefgreifende Sanierungen in der Stadt und der Region tragen seine Handschrift.

Überzeugter Frankfurter war Klaus Peter Heinrici schon immer, auch wenn sein Elternhaus an der Oder und nicht am Main stand. Als Sohn eines Zollamtmanns 1928 geboren, wurde er als junger Mann in den letzten Kriegsmonaten noch als Flakhelfer eingezogen. Nach dem Notabitur nahm er 1947 das Architekturstudium in München auf. Zu seinen Professoren gehörte auch Martin Elsaesser, ehemals Leiter des Hochbauamtes Frankfurt in der Ära Ernst May und Schöpfer u.a. der Großmarkthalle. Bei ihm legte Heinrici auch sein Diplom ab. 1951 folgte der Umzug nach Frankfurt am Main.

Ein weiterer Protagonist des Neuen Frankfurt bestimmte seinen Berufsstart. Unter Ferdinand Kramer arbeitete er bis 1956 im Universitätsbauamt der Stadt Frankfurt.

Noch im selben Jahr gründete er sein eigenes Büro. 1978 entstand daraus die Gemeinschaft Heinrici und Geiger, ab 1993 zusammen mit Christian Mohr Heinrici Geiger und Partner. Kurz HGP, das als eines der ältesten Büros der Stadt noch heute existiert.

Seine Bauherren konnten sich von der ersten Idee bis zur letzten Kontrolle auf der Baustelle auf ihn verlassen. Seine Gebäude überzeugen durch den sensiblen Umgang von Ort, ausgewogenen Proportionen, spannenden Raumfolgen und der Einheit von Form und Konstruktion.

Eines  seiner Meisterstücke gelang ihm mit dem 1978 eröffneten Grzimek-Haus im Frankfurter Zoo. In ihm werden die Besucher über eine stetig aufwärts führende Rampe an den Gehegen der nachtaktiven Tiere vorbeigeführt. Eine ebenso gestalterisch wie bautechnisch geniale Lösung, für die Heinrici in Fachkreisen viel Anerkennung erfuhr. Im Jahr 2000 zog sich Heinrici aus dem aktiven Berufsleben zurück.

Viele Jahre war der leidenschaftliche Architekt auch Mitglied des Städtebaubeirates und somit entscheidend am Wandel des Frankfurter Stadtbildes beteiligt.

 

24.06.2017

Richtfest Gemeindehaus Frankfurt-Hausen, Holzelemente aus dem Zillertal

HGP Architekten beim Tag der Architektur 2017

Wir  freuen uns, Sie am Tag der Architektur 2017 in unseren neuen Räumen begrüßen zu können.
Mit Ausblick auf die Skyline möchten wir Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit geben.

Offenes Büro
Samstag, 24.06.2017, 11:00 – 15:00 Uhr
Beethovenplatz 1-3

Weitere Informationen zum Tag der Architektur 2017
Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen

HGP in neuen Räumen!

Ab dem 27.02.2017 finden sie uns am Beethovenplatz 1 – 3 im Frankfurter Westend.

Richtfest Gemeindehaus Frankfurt-Hausen, Holzelemente aus dem Zillertal

Oktober 2016

Richtfest Gemeindehaus Frankfurt-Hausen

Der Holzbau wurde in rund zwei Wochen einem riesigen Puzzle gleich, aus im Zillertal vorgefertigten Holzelementen zusammengesetzt. Nur wenige Wochen nach dem ersten Baggerbiss des Abbruchs konnte das Richtfest gefeiert werden.

September 2016

Historisches Bürogebäude im Frankfurter Bahnhofsviertel

HGP Architekten erhalten vom Bauherrn Claus Wisser den Auftrag für den Umbau und die Sanierung eines Loftgebäudes.

August 2016

Freiligrathschule Frankfurt-Fechenheim – Klassenraumerweiterung

HGP Architekten konnten zum Ende der Sommerferien die Erweiterung der Klassenräume termingerecht übergeben.

August 2016

KfW Bankengruppe Frankfurt – Umbauarbeiten

HGP Architekten erhalten den Auftrag für Umbauarbeiten im Hauptgebäude.

Theaterneubau, Volkstheater Rostock, Funkiotnsstudie hgp Architekten

August 2016

Theaterneubau - Auftrag Funktionsstudie Volkstheater Rostock

HGP Architekten erhalten den Auftrag für eine Funktionsstudie für den Neubau des Volkstheaters.

Juli 2016

Erster Spatenstich Gemeindehaus Hausen

Es geht voran. Völlig im Zeitplan und überaus schwungvoll wurde jetzt in Hausen der Erste Spatenstich für das neue Zentrum der evangelischen Gemeinde vollzogen. An der kleinen Zeremonie nahmen teil (v.l.):
Markus Leben (HGP), Holger Wilhelm (Pfarrer), Stefanie Graeme (Bauausschuss), Dominik Richter (Bauausschuss), Dr. Claudia Heuser-Mainusch (Vorsitzende des Kirchenvorstandes), Sandra Delp (Evangelischer Regionalverband), Nils Olaf Nilsson (HGP).
Als nächster Schritt wird die Gründung des Gebäudes erstellt. Bis Mitte Oktober soll der in Massivholz-Bauweise errichtete Rohbau stehen. 

Gemeindehaus Hausen, Baubeginn, Architekten, Architektur

Juni 2016

HGP Architekten beim Tag der Architektur 2016

Unser Projekt Haus der Hilfe wurde für den Tag der Architektur am 25. Juni ausgewählt.

Für die Integrative Drogenhilfe wurde der Druckraum Niddastraße  auf zwei Geschosse erweitert, mit einem Café und Beratungsräumen den Bedürfnissen der Abhängigen angepasst. Es entstanden Räume für die Frauenberatungsstelle und zudem 22 Appartements für von der Obdachlosigkeit bedrohte Personen. Das sechsstöckige Gebäude aus den 50er wurde entkernt, neu geordnet.  So trennt das Treppenhaus nun Kommende und Gehende. Ein Haus der Hilfe – mit markanter Fassade.

Führung und Besichtigung
Samstag, 25.06.2016, 10 Uhr
Eingang Niddastraße 49

Weitere Informationen zum Tag der Architektur 2016
Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen



April 2016

HGP Architekten erhalten Planungsauftrag für den Neubau einer Gärtnerunterkunft auf dem Hauptfriedhof

Nach gewonnenem IB-Verfahren wurden HGP Architekten mit der Planung für den Neubau eines Betriebshofsgebäudes mit Gärtnerunterkunft für das Grünflächenamt der Stadt Frankfurt auf dem Hauptfriedhof beauftragt.

Überlebenlichter, Luminale 2016, hgp Architekten

März 2016

Projekt „Überlebenslichter“ für die Luminale 2016 ausgewählt:

Ein dunkler Weiher im Herzen Frankfurts.
Darauf 75 blinkende Seenot-Rettungsleuchten, gruppiert um einen einzigen Ring.
Schwimmende Mahnung und Erinnerung an Tausende von Flüchtlingen und ihren lebensgefährlichen Exodus übers Meer.
Nicht alle kommen an.

Zum Projekt
Vernissage am 13.03.2016 19 Uhr

  • Tag der Architektur, hpg Architekten, Architekturbüro, Kindergarten Deutsche Bundesbank
  • HGP Architekten Umbau Kirche

Mai 2015

hgp Architekten wurde mit 2 Projekten für den Tag der Architektur am 27.06.2015 ausgewählt:

Kindergarten der Deutschen Bundesbank und Umbau Kirche der Paul-Gerhardt-Gemeinde.

 

 

 

 

 

Mai 2015

Möchten Sie unser Team verstärken?

Wir suchen einen Architekten/eine Architektin.
Weitere Informationen finden Sie unter unserer Rubrik:
> Jobs

 

  • neue betriebseigene Kindertagesstätte der Deutschen Bundesbank
  • Architekten aus Frankfurt am Main

12.09.2014
Deutsche Bundesbank eröffnet eigene Kindertagesstätte "Mäusenest"

Bundesbankpräsident Dr. Jens Weidmann und Bundesbankvorstand Dr. h.c. Rudolf Böhmler haben heute die von hgp Architekten entworfene neue betriebseigene Kindertagesstätte der Deutschen Bundesbank eröffnet.

Zur Eröffnungsfeier kamen auch die zukünftigen Kindergartenkinder mit ihren Eltern. Bei einem abschließenden Rundgang konnten sie unter Führung von hgp Architekten das Außengelände mit altem Baumbestand und großer Terrasse sowie die hellen Innenräume begutachten.

"Die Kita ist ein echter Gewinn für uns, denn durch die räumliche Nähe zum Arbeitsplatz erleichtern wir unseren jungen Eltern die frühzeitige Rückkehr in ihren Job, sofern sie das möchten. Wir dürfen stolz darauf sein, dass es uns gelungen ist, dieses Gebäude mit dem großzügigen Außengelände hier zu errichten", sagte Dr. h.c. Rudolf Böhmler, der für Personal zuständige Vorstand der Deutschen Bundesbank.

Die Deutsche Bundesbank legt Wert auf ein ausgewogenes, pädagogisches Konzept, das auch eine bilinguale Erziehung beinhaltet. Pro Gruppe gibt es eine englischsprachige Betreuerin bzw. einen englischsprachigen Betreuer, die oder der bei den Kindern die Lust auf die fremde Sprache wecken soll. Darüber hinaus möchte die Notenbank neben der sozialen und emotionalen Entwicklung vor allem die musikalischen Fertigkeiten der Kinder fördern und ihren Forschergeist anregen. Die Betriebsgastronomie übernimmt die Verpflegung der Kleinen.

Die neue Kindertagesstätte startet am Montag, dem 15. September 2014, mit zwei Krippengruppen für Kinder im Alter von sechs Monaten bis drei Jahren und einer Kindergartengruppe für Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintrittsalter. Ab Januar 2015 kommt eine dritte Krippengruppe hinzu, so dass schließlich Platz für 57 Kinder von Bundesbank-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern ist. Träger der Einrichtung ist die pme Familienservice Gruppe, mit der die Deutsche Bundesbank bereits seit einigen Jahren zusammenarbeitet.

Quelle: Deutsche Bundesbank

(unteres Bild v.r.n.l.: Volker Kilian, Bundesbankpräsident Dr. Jens Weidmann, Bauleiterin Hanna Kastell, Markus Leben)

Juni 2014
Unser langjähriger Partner Karl-Georg Geiger ist am 31.05.2014 verstorben.

Karl-Georg Geiger trat 1975 in das Büro Heinrici ein und wurde 1978 Partner im Büro Heinrici und Geiger. Bis zu seinem Ausscheiden 2005 setzte er sich mit allergrößtem Engagement 3 Jahrzehnte für unser Büro ein. Mit dankbarer Erinnerung und voller Anerkennung nehmen wir Abschied von einem leidenschaftlichen Architekten.

6.03.2014
MA* Arbeiten Anders für Tag der Architektur ausgewählt!

Die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen hat das von hgp Architekten geplante Büro- und Geschäftshaus MA in der Frankfurter Stephanstraße für den Tag der Architektur ausgewählt. Am 28. und 29. 06.2014 werden wir durch das Haus führen.

 

28.02.2014
hgp Architekten erhalten Planungsauftrag für das IT-Operation Centre II der Deutschen Bundesbank

Nach gewonnenem VOF-Verfahren wurde hgp Architekten mit der Innenraumgestaltung des neuen IT-Operation Centres im Kassengebäude der Zentrale der Deutschen Bundesbank beauftragt.

 

Kirche entscheidet sich für Architekten aus Frankfurt am Main, hgp Architekten

Februar 2014
Architektenauswahl zum Gemeindehausneubau ist entschieden – Entwurf von hgp Architekten wird gebaut

Der Evangelische Regionalverband und die Evangelische Kirchengemeinde Hausen haben auf der Grundlage eines über zwei Jahre lang erarbeiteten Gebäudekonzept aus den Entwürfen von vier Architekturbüros den Entwurf von hgp Architekten ausgewählt. Zusammengesetzt war die Auswahljury aus Vertretern der Gemeinde, des Landesdenkmalamtes, des städtischen Bauamtes, des ehemaligen Dekanats Nord, der Kita sowie der Bauabteilung des Evangelischen Regionalverbandes. Den Vorsitz übernahm Prof. Zvonko Turkali.

> zum Artikel Frankfurter Neue Presse

> zum Artikel Frankfurter Rundschau

> Entwurfspläne als Pdf (6,7 MB)

 

Innovationspreis für Architekten, Frankfurt am Main.

23.01.2014
Innovationspreis für das MA* Arbeiten Anders


Das von hgp geplante Projekt MA* Arbeiten Anders erhält vom German Council of Shopping Centers e.V. (GCSC) den renomierten Inovationspreis in der Kategorie Innenstadt als Finalist. Der German Council of Shopping Centers e.V. (GCSC) ist der einzige bundesweite Interessenverband der Handelsimmobilienwirtschaft mit mehr als 700 Mitgliedsunternehmen der Bereiche Entwicklung und Analyse, Finanzierung, Center-Management, Architektur, Handelsimmobilien, Einzelhändler und Marketing-Spezialisten.

> Auszeichnung (pdf)

 

21.01.2014
Richtfest KITA Deutsche Bundesbank

Nach 6-monatiger Bauzeit feiert die Deutsche Bundesbank das Richtfest der von hgp Architekten geplanten Kindertagesstätte unter Beisein des Präsidenten der Bundesbank, Herrn Dr. Jens Weidmann, und dem Vorstandsmitglied, Dr. h. c. Rudolf Böhmler. Voraussichtlicher Fertigstellungstermin August 2014.

 

 

 

Eröffnung MA, hgp Architekten, Architekturbüro

August 2013 MA* Arbeiten Anders

Ca. 1000 Gäste kommen zur Eröffnung des MA*
am 15.08.2013

> weitere Informationen

> Goldman Newsletter

> Video Eröffnung (3,7 MB)



Umgestaltung und Neuordnung der ehemaligen Diamantenbörse durch die Architekten aus Frankfurt am Main

August 2013 MA* Arbeiten Anders
Eröffnung MA am 15.08.2013!

Nur wer die Vergangenheit eines Hauses versteht, ?kann seine Zukunft gestalten.

Unter dieser Maxime revitalisiert und modernisiert das Büro hgp Architekten seit fast sechs Jahrzehnten mit großem Erfolg Gebäude und Ensemble aller Epochen. Im Auftrag des Bauherrn und Projektentwicklers Ardi Goldman trägt hgp Architekten jetzt mit der völligen Umgestaltung und Neuordnung der ehemaligen Diamantenbörse an der Stephanstraße zur Wiederbelebung des innerstädtischen Areals bei. Dabei wurde in dem auf den japanischen Begriff MA* getauften Gebäude eine besondere Symbiose geschaffen: Sie verbindet individuelle und hochwertige Einzelhandelsflächen mit modernsten Loftbüros für die Kreativszene. Und das nicht im Schatten der Zeil, sondern als architektonischer Fixstern mit eigener Strahlkraft.
Um dies zu erreichen, erhielt das 1974 eröffnete Gebäude mit seiner wechselvollen Geschichte ein neues Gesicht. Durch die Zusammenfassung der unteren drei Einzelhandelsgeschosse steht das MA* nun auf einem markanten, unverwechselbaren Sockel. Die filigran gegliederte Metallfassade der darüber liegenden Bürogeschosse betont die jetzt eleganten Proportionen. Klinkerverkleidung und Farbgebung korrespondieren mit der historischen Substanz der benachbarten Peterskirche.

> weitere Informationen

Arbeiten Anders, Büro- und Geschäftshaus Frankfurt am Main, hgp Architekten, Architektur, Architekturbüro Frankfurt am Main

Juni 2013 MA* Arbeiten Anders
Büro- und Geschäftshaus in der Neustadt,
Frankfurt am Main

Nur noch wenige Tage bis zur Fertigstellung!

 

Sanierung der Hallen durch die Architekten aus Frankfurt am Main, Denkmalgerechte Sanierung, hgp Architekten, Architektur Frankfurt am Main

Oktober 2012 Kleinod in neuem Glanz
Denkmalgerechte Sanierung Römer- und Schwanenhalle,
Rathaus Römer, Frankfurt am Main

Im Herzen des Römers gelegen sind die historischen Messehallen Zeugnisse mittelalterlicher Baukunst.

Nach der denkmalgerechten Sanierung erstrahlen die filigranen Sandsteinbögen mit den gewölbten Putzflächen sowie das Barockportal in neuer Pracht. Durch stimmungsvolle Beleuchtung werden sie eindrucksvoll ins rechte Licht gesetzt und durch einen effizienten Brandschutz gesichert.

Am 25.09.2012 haben hgp Architekten das Projekt pünktlich zur Eröffnung der internationalen Dombaumeistertagung an den Bauherrn übergeben.

> weitere Informationen
> Referenzschreiben Hochbauamt Frankfurt

 

Neugotisches Treppenhaus saniert durch die hgp Architekten, denkmalgerechte Sanierung

Juni 2012 Tag der Architektur

Sanierung Neugotisches Treppenhaus im Römer, Frankfurt am Main

Am 23. und 24.Juni 2012 Führungen beim Tag der Architektur.

> weitere Informationen

Abbrucharbeiten Projekt "Arbeiten Anders"

April 2012 MA* Arbeiten Anders
Büro- und Geschäftshaus in der Neustadt,
Frankfurt am Main

Die Abbrucharbeiten sind in vollem Gange.

hgp Architekten aus Frankfurt nehmen am Wettbewerb teil

April 2012 Wettbewerb Gemeindehaus Auferstehungsgemeinde
Praunheim, Frankfurt am Main

hgp Architekten kommt in die engere Wahl.

> weitere Informationen

Wettbewerb, Seniorenwohnaus, hgp Architekten, Architektur, Architekturbüro, Frankfurt am Main

April 2012 Wettbewerb Seniorenwohnhaus St. Josef,
Niederrad, Frankfurt am Main

> weitere Informationen

Umbau und Neugestaltung der Kita durch die Architekten aus Frankfurt am Main

September 2011 Kita Neuer Wall

hgp gewinnt VOF-Verfahren für Umbau, Erweiterung und Modernisierung der Kindertagesstätte 55, Krippe 145, Jugendhaus
Sachsenhausen, Frankfurt am Main

Podiumsveranstaltung zum Architektursommer Rhein-Main der hgp Architekten

12.09.2011 Architektursommer Rhein-Main 2011
Podiumsdiskussion in der ehemalige Diamantenbörse:
Vom Büro zum Wohnzimmer – von allen gewollt und doch so schwer zu bauen?

hgp Architekten organisierten eine Podiumsveranstaltung zum Architektursommer Rhein-Main, die von Dr. Matthias Alexander, Ressortleiter der FAZ, moderiert wurde.

> weiteres Foto

> Architektursommer Rhein-Main