Konzept

Das Schauhaus für tag- und nachtaktive exotischeTiere wurde nach dem ehemaligen Direktor des zoologischen Gartens benannt.

Die Besucher werden auf einer auf- und absteigenden Rampe durch die Hell- und Dunkelbereiche geführt und können die Tiere in den ihrer natürlichen Umwelt nachgebildeten Räumen beobachten, ohne deren Lebensrhythmus zu stören. Die Gebäudehülle ist eine von Basaltblöcken und Sichtbeton geformte, begrünte Felsenlandschaft.

Grzimek-Haus, Zoologischer Garten
Frankfurt am Main

Bauherr Stadt Frankfurt

> zurück