Konzept

Nur wer die Vergangenheit eines Hauses versteht, 
kann seine Zukunft gestalten.

Unter dieser Maxime revitalisiert und modernisiert das Büro hgp Architekten seit fast sechs Jahrzehnten mit großem Erfolg Gebäude und Ensemble aller Epochen. Im Auftrag des Bauherrn und Projektentwicklers Ardi Goldman trägt hgp Architekten jetzt mit der völligen Umgestaltung und Neuordnung der ehemaligen Diamantenbörse an der Stephanstraße zur Wiederbelebung des innerstädtischen Areals bei. Dabei wurde in dem auf den japanischen Begriff MA* getauften Gebäude eine besondere Symbiose geschaffen: Sie verbindet individuelle und hochwertige Einzelhandelsflächen mit modernsten Loftbüros für die Kreativszene. Und das nicht im Schatten der Zeil, sondern als architektonischer Fixstern mit eigener Strahlkraft.

Um dies zu erreichen, erhielt das 1974 eröffnete Gebäude mit seiner wechselvollen Geschichte ein neues Gesicht. Durch die Zusammenfassung der unteren drei Einzelhandelsgeschosse steht das MA* nun auf einem markanten, unverwechselbaren Sockel. Die filigran gegliederte Metallfassade der darüber liegenden Bürogeschosse betont die jetzt eleganten Proportionen. Klinkerverkleidung und Farbgebung korrespondieren mit der historischen Substanz der benachbarten Peterskirche.
Ob Einzel- oder Zweierbüro, Großraum oder Kombibüro, die Grundrisse können flexibel auf die Mieterwünsche angepasst werden und ermöglichen Aufteilungen von 170 bis 1.200 Quadratmeter großen Büroeinheiten. Von den Dachterrassen im 3., 10. und 11. OG bietet sich ein spektakulärer Ausblick auf die Frankfurter Skyline. Mit Deckenhöhen bis zu 4 m und großzügigen Lufträumen entstanden individuelle und ungewöhnliche Grundrisse. Das 12-geschossige Gebäude selbst wurde vollständig entkernt und nach den Anforderungen modernster Kommunikations- und Energietechnik ausgestattet. Eine LEED-Zertifizierung ist selbstverständlich.

MA* Arbeiten Anders
Büro- und Geschäftshaus in der Neustadt, Frankfurt am Main

Bauherr Material Arts GmbH, Herr Ardi Goldman

> zurück